Statement Background Image
„An der Quinoa-Schule sind alle gleichberechtigt!"

UNSER ZIEL: CHANCENGERECHTIGKEIT

Das Ziel von Quinoa Bildung ist es, dass alle Jugendlichen in Deutschland – ungeachtet ihrer sozialen und kulturellen Herkunft – die Chance auf einen Schulabschluss und -anschluss bekommen.

UNSER BILDUNGSKONZEPT

Vom Quinoa-Bildungskonzept profitieren in erster Linie sozioökonomisch benachteiligte Schüler*innen. Unser Ziel ist es, dass alle Jugendlichen ungeachtet ihrer sozialen und kulturellen Herkunft die Chance auf einen Schulabschluss und -anschluss bekommen. Das erreichen wir unter anderem dadurch, dass das Bildungskonzept von Quinoa Bildung sich durch folgende Schwerpunkte auszeichnet:

Background pupils learning

Individuelle Förderung

Ein Tutorenprogramm ab der siebten Klasse unterstützt jedes Kind in schulischen und persönlichen Belangen. Bei Bedarf werden schwerpunktbezogen individuelle Lösungen ausgearbeitet.

Beziehungsarbeit

...ist die Basis für den Erfolg des Bildungskonzepts: Täglich werden durch Lehrer*innen und Sozialpädagog*innen viele Gespräche geführt, um Schüler*innen in schulischen und persönlichen Fragen zu beraten und Klassengemeinschaften aufzubauen, die die Lernatmosphäre fördern.

Sprachförderung

Ein sprachsensibler Ansatz wird im Fachunterricht mit Fokus auf Deutschförderung umgesetzt. Die deutsche Sprache ist nicht nur Unterrichtssprache, sondern auch Gegenstand des Unterrichts.

Berufsorientierung

Das berufsfördernde Pflichtfach „Zukunft“ bereitet die Schüler*innen auf das Berufsleben vor.

Das Fach Zukunft

Oftmals wird darüber geschrieben und gesprochen, dass Schulbildung viel zu selten auf die Zukunft nach dem Schulabschluss vorbereitet. Das wollen wir ändern und unterrichten deshalb das Fach Zukunft an unserer Quinoa-Schule.

Background pupils learning

Haltung

Die Haltung der Lehrkräfte ist auf die Talente und Ressourcen der Schüler*innen ausgerichtet. Bei den Schüler*innen erwachsen daraus Selbstwirksamkeit und das Selbstvertrauen, einen Schulabschluss zu schaffen.

Verhaltensmanagement

...und Vermittlung der Grundwerte der Quinoa-Schule: Mut, Achtsamkeit und Verbindlichkeit.

Identitätsbildung

Das Wahlpflichtfach „Interkulturelles Lernen“ stärkt das Selbstwertgefühl und fördert die Akzeptanz anderer kultureller Werte und Lebensweisen.

Familienarbeit

durch stetigen Austausch mit den Erziehungsberechtigten mit dem Ziel einer vertrauensvollen und belastbaren Partnerschaft zwischen Schüler*innen, Eltern und Schule.

Sprachförderung

Bei uns wird Sprachförderung ganz groß geschrieben. Denn nur wer Aufgaben versteht, kann sie auch gut lösen. Dafür entwickeln wir ein nachhaltiges Sprachförderungskonzept, angepasst an die Bedürfnisse unserer Schülerschaft, deren Muttersprache oft nicht Deutsch ist.

Background pupils learning

Digitalisierung

Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien durch die sinnvolle Einbindung von Technologien in den Unterricht.

Anschlussbegleitung

Das Team begleitet die Schüler*innen langfristig über ihre Schulabschlüsse hinaus zu Anschlüssen, z. B. dem Abitur, einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer Festanstellung. Dazu gehören individuelle Beratung und Coaching, Hilfe bei Bewerbungsprozessen, Stärkung der Resilienz gegen vorzeitige Abbrüche sowie die Unterstützung bei dem Wunsch nach einem Ausbildungswechsel. Regelmäßige Sprechstunden und Alumnitreffen pflegen die Beziehungen zu den Alumni und bauen ein lebendiges Ehemaligennetzwerk auf.

Wirkungsmessung

jährlich transparent auf Grundlage von intern und extern erhobenen Daten (Umfragen, Abschlussquoten, Feedback ).